Schwingungsmedizin für Pferde,
Hunde und andere Vierbeiner
Geben Sie Ihrem Tier diese Chance - und wieder mehr Lebensqualität
Hilfe bei
akuten und
chronischen
Erkrankungen

Haar- und Energieanalyse

„Nur Narren begnügen sich mit der Außenansicht der Dinge, die Erkenntnis der inneren Vorgänge ist ein Geheimnis, das heilenden Menschen gehört.“
(Paracelsus, dt. Arzt und Philosoph, 1493/94 – 1541)

Mittels Bioresonanz werden die spezifischen Frequenzen = Eigenschwingungen der Organe und Körperteile gemessen und Unstimmigkeiten im biodynamischen Feld festgestellt. D.h. wir sind damit in der Lage, genau die Organe und Körperteile zu ermitteln, die unphysiologische Schwingungen aufweisen – also nach allgemeinem Sprachgebrauch – krank sind.
Basis unserer Arbeit sind Grundzüge der Quantenphysik wie auch spezielle Erkenntnisse über beispielsweise die
 
  • Biophysikalische Informationstherapie als eine Form der Regulationstherapie. Als Regulations-therapie wird im weitesten Sinne jede Art von Therapie genannt, die einen aus dem „Gleichgewicht“ geratenen Organismus wieder in den Zustand des Gleichgewichts zurückbringt. Dabei werden in der Regel die körpereigenen Kräfte aktiviert.
  • Biophotonen als Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente von Licht, die von lebenden Zellen abgegeben werden. Erst Mitte der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts gelang dem Physiker Fritz-Albert Popp der zweifelsfreie Nachweis dieser extrem schwachen Lichtemission (Schwingungen) aus biologischen Systemen. Kleinste Mengen Licht werden innerhalb der Zellen und innerhalb des Körpers ausgesendet und weitergeleitet. Für Fritz-Albert Popp ergaben sich daraus weitreichende Schlussfolgerungen: Über die Biophotonen kommunizieren die Zellen im Organismus miteinander. Die Steuerung biologischer Vorgänge erfolgt demnach durch die Biophotonen und nicht wie bisher angenommen durch biochemische Vorgänge. Für uns ergeben sich hieraus ganz neue Möglichkeiten der Analyse und der darauf aufbauenden erfolgreichen Therapie.